Ein Berner Schädel ist nicht fon Blastigg

Als Berner muss ich einfach drüber schreiben.

Auszüge aus dem Buch “Ein Bernerschädel ist nicht fon Blastigg” (aus dem Jahr 1975) – Kinder schreiben über Bern (ISBN 3-7165-0019-4) (copyright Licorne Verlag, Murten)

Quelle (copyright) Benteli Verlag, Bern / Licorne Verlag, Murten

(Aus der Einleitung im Buch: Vier Wochen alte Drittklässler (Anm.: Schulhaus Rüti, Ostermundigen bei Bern) bekamen, bis sie fast sechs Monate alt waren, ab und zu sonderbare Fragen vorgesetzt, die sich mit der Stadt Bern befassten. [….] Der Klasse gehörten zwei Italienerbuben, einige zweisprachige und auch legasthenische Kinder an. Alle durften mitmachen. [….] Höhepunkt des Ganzen bildete wohl der Besuch auf dem Markt, in der Altstadt, im Münster, in einem Museum. [….])

Die Schüler wurden nach den Bedeutungen gefragt über:


Was ist das Bundeshaus

  • Dort machen sie den Bund. Das ist eine Zeitung.
  • Ein Bundeshaus muss es ihmmer geben.
  • Dort sagen sie vieleicht heute muss man Schaffen und Morgen nicht. Da haben wir dann frei.
  • Das ist ein Haus wo mann für die andern Länder die Bundespresidenten wählt.
  • Das ist ein haus wie ein Dempel.
  • Das heisst so weil, dass wie an den Bundesräten ihr Heim ist.
  • Im Bundeshaus wohnt der Bundesbräsident. Er schreibt den Bund.
  • Das Bundeshaus ist ein heiliges Haus wie das Münster.
  • Manchmal brent dort ein ganz grosse Lampe im Saal. Dann haben sie dort file reden und geheimnisefole Besprechungen. Alle müssen gut aufpassen sonzt kommts schiff.
  • Das Bundeshaus ist wie ein Balast für die ganze Schweiz.
  • Oben beim Bundeshaus hat es auf dem Dach so wie ein deckel oder eine Kappe.
  • Vor dem Bundeshaus ist Märit. Innen nicht.
  • Im Bunteshaus sind die Bundespresidenten, ständeräte und Natzionalräte.
  • Das Bundeshaus sieht aus wie ein Hut wenn man es von weit schaut.
  • Der inhalt und dass äusere vom Bundeshaus ist schön. Vor dem Haus geht das rote Marzilibänchen durch. Und wenn mann einmal ein langweiliger Sonntag vor sich hat könnte mann zum beispiel ins Bundeshaus gehn. Ein Buntesrat zeigt einem 12 zimmer. Aussen hat dass Bundeshaus ein grünes Tach und es ist sehr lang. Und vor dem Bundes Haus fliest noch die Ahre.
  • Im Bundespalast ist ein Mann der darf über Bern Regieren. Das ist in der Nahe der Marzilibahn. Dort hat es auch einen Rösenstärn und in der mite hat es Wasser, und ganz in der Mite steht ein Steinmann. Dort hat es ganz Viele Menschen wo hinunter schauen. Auf dem Bunteshaus stehen Fäne. Das Bunteshaus und der Bundespalast sind etwa 2000 Jahre alt.
  • Von der Bundes Derase aus sehe ich im hintergrung das 500 jährige Münster.

Warum tragen die Berner einen Bären im Wappen?

  • Das mann merkt das wir berner sind.
  • Weil das Wort Bern mit B. anfängt. da sind die Berner auf den Bär gekommen.
  • Weil es Bären hatte aber früher.
  • Weil’s z’Bern viel Beren sind aufgewachsen darum haten sie ein Beren in die Wappe gezeichnet.
  • Weil der Ganton Bern heist und der Ber haben sie gesosen.
  • Weil es einen Bärengraben hat.
  • Bern tönt vast so wie Bär.
  • Das ist dumm das ich das nicht weis.
  • Als sie noch nicht wussten wie sie die Haupstadt nennen wollten gingen sie in den Wald und erschossen einen Bären darum.

Wer sind die YB? (Young Boys)

  • Das ist eine Fusballmanschaft.
  • Basler Weltmeisterschaft.
  • Das ist vileicht ein kleines Bänlein.
  • Yoli Berger heist die Tochter vom Schoför.
  • Yogel Bume.
  • Das ist so fast wie ein Boxer Namen.
  • Heisst fileicht Yungbois.
  • Das ist die Schweizerische Bundesbahn.
  • Das ist ein Klup von Yungbois.
  • Jung Bois.
  • Das ist ein Schutmanstaff, die Y.B. heisst.
  • Schut klup.
  • Yustitz Bern.
  • Y.B. dass haben die Spieler auf dem oberteil.
  • Ich weiss es leider nicht

Wer ist der SCB? (Schlittschuhclub Bern)

  • Schlittschuhclub Bern.
  • Schliffschuglub Bern.
  • Das ist eine Eisenbahn.
  • Ein Fussballclup.
  • Eine Schutmanstaft.
  • Schut Club Basel heisst das.
  • Schweizer Clup Bern.
  • Schweizerischerspenglergöb.
  • Eiskunst leuferin.
  • Jshockeimanschaft, und heisst Schlittschuhclubbern.
  • Sveizerische Canton Bern.
  • Schlitschu Chur Bern.
  • Ich habe kein anung.

(Rev.: 15-AUG-2014)

My small world
.
.
Top of page
.
.
.